TVK verbucht zwei Pflichtsiege

14.01.2020: Nach knappem Spiel gegen Unterhaugstett folgt ein klarer Erfolg gegen Hohenklingen

Die Männer des TVK kehren mit 4:0 Punkten von ihren Auswärtsspielen zurück; Bild: S. Dezort

Zwar bleiben die Bundesligamänner des TVK weiter auf Platz drei der Tabelle, kommen mit zwei deutlichen Auswärtssiegen aber gut aus der Winterpause. Mit 5:3 und 5:0 verbuchen die Mannheimer vier weitere Punkte und bleiben damit knapp hinter dem TV Schweinfurt in der Tabelle. Fast wäre der Sprung auf Platz zwei gelungen, aber die Franken gewannen im letzten Moment ihre Partie am Sonntag und bleiben damit vor dem TVK.


Kalt erwischt wurden die Buwe zu Beginn der Partie. Der TVU spielte vor allem defensiv sehr stark und fand durch Michael Ochner immer wieder Lücken in der Käfertaler Abwehr. Angetrieben von den Zuschauern spielten sich die Nordschwarzwälder in einen Rausch und gingen mit einer 3:0 Satzführung in die erste Pause.

"Man hatte fast den Eindruck, dass wir uns noch in der Winterpause befinden", sagte Dominik Mondl nach der Partie. "Auch wenn Unterhaugstett das zu Beginn sehr gut gemacht hat". Der Kapitän sah nach der Pause einen aufgeweckten TVK. Coach Leo Goth brachte Marcel Stoklasa für den defensiven Marcel Moritz um mehr Druck aufbauen zu können. Der Plan ging auf. Nach zwei knappen Satzergebnissen fanden die Buwe immer besser ins Spiel. Interne Abläufe funktionierten wieder und mit einer Serie von 5 Sätzen in Folge kann der TVK zu einem wichtigen Auswärtssieg.

Mit dem Sieg im Gepäck hieß es am Sonntag um 15:00 Uhr Spielbeginn gegen den siebt platzierten TV Hohenklingen. Trainer Goth vertraute von Satz eins an auf seine erfolgreiche Angriffsachse um Stoklasa und Trinemeier. Beide hatten Schwierigkeiten im ersten Satz Zugriff auf das Spiel zu bekommen. Durch gute Abwehraktionen konnte man den ersten Satz etwas schleppend aber dennoch mit 12:10 gewinnen.

In den Sätzen drei und vier fanden die Buwe besser zu ihrem gewohnten Rhythmus. Die etwa 50 Zuschauer konnten vermehrt schnelles Schussspiel mit direkten Punkten verfolgen. Die Käfertaler Mannschaft ging mit einer 3:0 Satzführung in die erste Pause des Spiels.

Wie erwartet kamen die Spieler des TV Hohenklingen höchst motiviert aus der Kabine. Mit diesem Druck konnten die Quadratestädler sehr gut umgehen und sich in Satz vier und fünf einen guten Start erspielen. In genau diesen Sätzen schaffte man es jedoch nicht nach erfolgreich erspielten Punktepolstern diese bis zum Satzende beizubehalten. “Die gewohnte Kaltschnäutzigkeit gegen Satzende lieferten wir heute leider in den letzten beiden Sätzen nicht” äußerte sich der heutige Kapitän Felix Klassen selbstkritisch. Auch aufgrund der kontinuierlich erspielten Angriffsmöglichkeiten durch die Abwehrreihe um Späth, Jugel und Klassen konnte der TVK auch in kritischen Phasen Punkte verbuchen. So hieß es 11:9 und 11:9 nach Punkten und somit der Spielgewinn mit 5:0 Sätzen für den TV Käfertal.

Nächste Woche Sonntag 19.01.2020 heißt der Gegner erneut TV Hohenklingen. Die Mannheimer wollen in der heimischen Bertha-Hirsch Schulsporthalle den 5:0 Sieg wiederholen. Spielbeginn ist 15:00 Uhr in der Elisabeth-Altmann-Gottheiner-Straße 26 in Mannheim.

Faustball Faustball Liga