TVK 2 hat die Chance zum Aufstieg!

30.01.2020 (MK): Beginnen wir aber am Anfang. Der TVK 2 beginnt die Saison unverändert und startet wie gewohnt mit Marcel Sobotta, Maximillian Rode, Marco Müller, Yannick Bader, Michael Metz, Lukas Klinger, Patrick Stoklasa und Moritz Kiefer in die Hallensaison 2019/2020. Zu Beginn der Saison, am 10.11.2019, mussten sie in Karlsruhe gegen den TV Oberhausen, den Ausrichter ESG Karlsruhe und den FB Kippenheim ran. Mit Oberhausen hatten sie gleich ein Liga Schwergewicht zum Saisonstart und mussten sich nach drei umkämpften Sätzen mit 1:2 (11:8; 8:11; 5:11)geschlagen geben. Doch für das nächste Spiel nahmen sie den Kampfgeist wieder auf und schlugen die ESG Karlsruhe, ebenfalls umkämpft, mit 2:0 (11:7; 12:10). Der letzte Gegner am ersten Spieltag hieß FB Kippenheim, welchen sie mit 2:0 (11:7; 11:7) schlagen konnte. Damit fuhr die Mannschaft des TVK 2 mit 4:2 Punkten nach dem ersten Spieltag zufrieden zurück nach Mannheim.


Am 17.11.2019 mussten die Jungs nach Weil am Rhein. Der erste Gegner an diesem Tag war die Heimmannschaft TV Weil am Rhein. Es war ein Spiel zum vergessen. Der TV Weil führte die Jungs des TVK 2 mit 0:2 (4:11; 2:11) vor. Und auch das zweite Spiel gegen den FBC Offenburg 2 konnten die Jungs nicht gewinnen. Hier verloren sie ebenfalls 0:2 (8:11; 10:12). Man könnte meinen die Mannschaft würde nun sichtlich geknickt in die letzte Partie gehen, doch die zwei Niederlagen wirkten sich motivierend aus und so gingen sie kämpferisch in das letzte Spiel gegen den FBC Offenburg. Das sollte sich lohnen; mit einem hart umgekämpften Spiel und einer super Mannschaftsleistung, erarbeitete sich das Team um Coach Marco Müller ein 2:0 (14:12; 11:7) Erfolg. So konnten sie an diesem Tage wenigstens noch eine Ergebniskorrektur machen und mit 2:4 Punkten nach Hause fahren.

Der dritte Spieltag am 01.12.2019 war dann der heiß ersehnte Heimspieltag in der Bertha-Hirsch-Grundschule in Käfertal. Doch der Spieltag begann nicht so wie man ihn sich vorgestellt hatte. Das erste Spiel musste 0:2 (10:12; 7:11) an den TSV Rintheim abgeben werden. Im Laufe des Vormittags füllte sich dann die Halle mit reichlich Heimfans, was den Jungs der zweiten Mannschaft Rückwind gab und sie konnten erneut hart umgekämpft die ESG Karlsruhe mit 2:1 (4:11; 11:9; 11:9) besiegen. Im dritten und letzten Spiel war dann wieder der TV Oberhausen der Gegner. Leider konnten sie sich wieder nicht durchsetzen und verloren auch dieses Spiel mit 0:2 (7:11; 7:11). So waren es wieder nur 2:4 Punkte für den TVK 2. Dennoch geht ein großes Dankeschön an alle Fans, die uns an diesem Tag unterstützt haben.

Am 15.12.2019 stand der letzte Spieltag des Jahres 2019 an und der TVK 2 begrüßte ein neues Teammitglied. Die Jungs der zweiten Mannschaft verstärkten sich defensiv mit Sven Breithaupt. Beim TV Oberhausen mussten sie sich mit dem TSV Rintheim und dem FB Kippenheim messen. Und wieder begann der Spieltag nicht gut. Das erste Spiel verloren sie 1:2 (11:8; 9:11; 8:11) gegen den TSV Rintheim. Der FB Kippenheim konnte dann trotz einer desolaten Tagesleistung mit 2:1 (11:5; 9:11; 11:8) geschlagen werden. Angreifer Patrick Stoklasa fand nur wenige Worte dafür: „Heute war nicht unser Tag. Wir haben im Angriff zu unentschlossen gespielt und unsere Chancen nicht genutzt. Letztlich hat es dann immerhin für 2 Punkten gereicht, was aber nächsten Spieltag besser werden muss.“

Der letzte Spieltag der Verbandsliga Baden fand dann am 19.01.2020 in Dinglingen statt. Für den TVK 2 stand der vierte Tabellenplatz auf dem Spiel. Zwei Siege mussten her damit der TVK 2 vor der ESG Karlsruhe bleiben kann. Und diesmal begann der Spieltag gut. Die Jungs revanchierten sich beim TV Weil am Rhein mit einem 2:1 (9:11; 11:9; 14:12) Sieg und gingen hoch motiviert ins zweite Spiel. Doch sie legten einen Fehlstart, wie er im Buche stand, hin. Der FBC Offenburg 2 ging schnell mit 1:0 (4:11) in Führung. Der TVK musste handeln und kämpfte sich zurück. Trotzdem ging auch Satz zwei an den Tabellenführer FBC Offenburg 2 mit 13:11. Somit verlor der TVK 2 das zweite Spiel des Tages mit 0:2 (4:11; 11:13). Im letzten Spiel gingen die Jungs bereits mit gemischten Gefühlen in die Partie. Der FBC Offenburg war der Gegner, der sich kurzfristig mit dem ehemaligen Bundesliga Angreifer Sven Muckle verstärkte. Die Buwwe des TVK 2 kämpften um jeden Ball, doch leider mussten sie sich am Ende auch der zweiten Mannschaft aus Offenburg mit 0:2 (7:11; 7:11) geschlagen geben. Leider kostete das auch den käfertalern Jungs den 4. Tabellenplatz und sie bangten um die Qualifikation zu den Aufstiegsspielen der 2. Bundesliga West.

Doch am 26.01.2020 erreichte die gute Nachricht, dass die ESG Karlsruhe nicht gemeldet hat und sich somit der TVK 2 zu den Aufstiegsspielen qualifiziert hat, das Team. „Die Mannschaft war überwältigt über die super Nachricht, die am frühen Abend Yannick Bader in der Gruppe vermeldete. Alle sind super heiß und wollen unbedingt wieder 2.Liga Luft schnuppern.“ beschreibt Abwehrroutinier Michael Metz. Die Aufstiegsspiele werden am 15./16.02 stattfinden. Der Austragungsort ist noch unbekannt.

Trotz der eher durchwachsenen Saison zieht Spielertrainer Marco Müller folgendes Fazit: "Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Leistung der Jungs. Es waren ein paar Spiele dabei, wo ich mir am Ende ein anderes Ergebnis gewünscht hätte, aber vielleicht brauchen wir solche Hürden um daran zu wachsen. Wer die letzten Jahre unseres Teams verfolgt hat wird erkennen, dass wir uns so langsam vom jährlichen Abstiegskampf verabschiedet haben und uns in der Verbandsliga einen Namen gemacht haben. Am Anfang der Saison war klar, dass wir alle gerne aufsteigen wollen, daher sind wir jetzt sehr froh, dass wir die Chance dazu haben. Ich freue mich riesig für das Team. Die Jungs haben es sich verdient die 2. Liga aufzumischen.“

Faustball Faustball Liga