Sieg gegen Calw und Comeback von Nico Müller

Der TV Käfertal hat das Verfolgerduell in der Faustball-Bundesliga souverän für sich entschieden. Gegen den TSV Calw feierte die Mannschaft von Trainer Leo Goth in der Bertha-Hirsch-Turnhalle einen souveränen 5:0-Erfolg. „Wir waren gut vorbereitet, haben konzentriert von Anfang bis Ende gespielt und wollen diese Stimmung nächste Woche zum TV Unterhaugstett mitnehmen“, sagte TVK-Kapitän Felix Klassen nach dem klaren Sieg, mit dem die Gastgeber (6:4 Punkte) auf den dritten Tabellenplatz kletterten.

Käfertal übernahm schnell das Kommando, das Goth-Team konnte sich auf eine starke Abwehr verlassen. Brenzlig wurde es nur im vierten Satz, in dem die Zuschauer Faustball vom Feinsten geboten bekamen. Dank der starken Aufschläge von Nick Trinemeier ging der Satz nach einem 9:9 noch mit 11:9 an Käfertal. Leo Goth nützte die Gelegenheit und wechselte den lange verletzten Nico Müller ein, mit 11:5 ging auch der letzte Durchgang an den TVK.

Faustball Faustball Liga